Beratung und Buchung 02297-1248

Hofacker Bus

Sie befinden sich hier:

Sie sind hier

2. Februar 2014 - 9:18 -- hofackerRB

**Zubereitung**
Selbst eingelegtes Pökelfleisch vor der Zubereitung einen Tag zum Entsalzen in Wasser legen. Bei Pökelfleisch vom Schlachter ist das Wässern in der Regel nicht notwendig. Das Fleisch zusammen mit Gewürzen etwa zwei Stunden bei mäßiger Hitze in Wasser garen lassen.

Die Zwiebeln klein hacken und in einem Kochtopf in Butter andünsten. Matjes, Rote Bete und Gurken in Stücke schneiden, miteinander verstampfen und hinzugeben.

Zuletzt die weich gekochten Kartoffeln mit dem in ganz kleine Stücke geschnittenen Pökelfleisch hinzufügen. Alles gut durchstampfen und unter ständigem Rühren nochmals erhitzen. Die Masse mit Pökelbrühe eventuell geschmeidiger machen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Gurken und Spiegeleiern servieren.

Das Krautscheid-Reiseteam wünscht **Guten Appetit!**

*Quelle: Hanne Klöver: Ostfriesland kocht. Verlag Soltau Kurier-Norden, 2004*

In unserer kulinarischen Bücherecke habe wir viele spannende Kochbücher!
Schnuppern Sie gleich mal rein!
(Link) (http://www.ostfriesland.de/service/buchtipps/kulinarische-ecke.html)

Zutaten: 

Labskaus ist das traditionelle Gericht aller Seefahrer und darf in der ostfriesischen Küche nicht fehlen.

Zutaten
1 kg gepökeltes Rindfleisch
2 Lorbeerblätter
8 Pfefferkörner
4 Zwiebeln
100 g Butter
1 1/4 kg Kartoffeln
400 g eingelegte Rote Bete
200 g Gewürzgurken
4 Matjes
Salz und Pfeffer

Bild: